Kalkulation

Vorkalkulation
Die branchenspezifische Kalkulation ist seit jeher unsere Stärke – schließlich machen wir seit 1992 nichts anderes als Kalkulationssoftware für den Stahl- und Metallbau.

Die klassische Zuschlagskalkulation bildet dabei aber nur eine Möglichkeit. Sie haben während der Kalkulation von Material, Lohn und SEK nicht nur Zugriff auf den umfangreichen Materialstamm sondern QOMET warnt Sie auch davor, wenn z.B. Preise veraltet sind, die Sie verwenden möchten.

Mit QOMET haben Sie den Zugriff auf zahlreiche weitere Kalkulationstypen: von einfachen Eingabe- und Rapportpositionen bis hin zur Tabellenkalkulation, bei der wir auf das mitgelieferte Office-Paket zurück greifen. 
Noch vier Tools, die das Kalkulieren deutlich beschleunigen:

  • Mit Fertigungslinien importieren Sie mit 1 Klick die Zusammenfassung von immer gleichen kompletten Tätigkeiten, die z.B. bei der Fertigung eines Geländers anfallen. 
  • Das Verarbeiten von öffentlichen Ausschreibungen (GAEB, A2063, SIA) ist problemlos möglich.
  • Immer wiederkehrende komplette Kalkulationen (mit Beschreibungen, Bildern, Preisen etc.) lassen sich auf einfache Weise in Schablonen abspeichern, so dass Sie ruckzuck auch umfangreiche Angebote erstellen können, bei denen Sie nur noch die Kleinigkeiten anpassen müssen.
  • und wenn alle Stricke reißen, haben wir ja auch noch SpeedCalc 

Nachkalkulation
Die Nachkalkulation besteht aus drei Punkten:

  • Im Rechnungseingang erfassen wir alle auftragsbezogenen Rechnungen, die automatisch in die Offene-Posten-Verwaltung wandern und von dort bezahlt werden können
  • Über die Stundenerfassung werden alle geleisteten Stunden den Aufträgen zugewiesen, so dass wir jederzeit den Überblick haben, inwieweit die kalkulierten Stunden mit den tatsächlich geleisteten übereinstimmen. 
  • Und wenn Sie es genau wissen wollen, gibt es noch die Funktion Gebrauchtes Material erfassen (oder einfacher: Lagerabgang). Wenn für einen Auftrag dem Lager Material entnommen wird, kann das hier erfasst werden

In einer Übersicht sehen Sie noch während der Auftrag läuft, ob Ihre vorkalkulatorische Berechnung im Vergleich zu den bereits angefallenen Kosten im grünen oder im roten Bereich liegt. So können Sie rechtzeitig gegensteuern – und nicht erst wenn die Bilanz steht ...

Ihr Vorteil

  • Branchentypische Vor- und Nachkalkulation
  • Auf einen Blick haben Sie immer alle relevanten Zahlen und Fakten eines Auftrags oder einer Position parat.
  • Kombination alle Kalkulationstypen problemlos möglich
  • Zugriff auf den umfangreichen Materialstamm mit allen Varianten, Oberflächen und Normen